pressreleases

170 Jahre Fotografie

Pressemitteilung

Anlässlich seines 20. Geburtstags zeigt das Kamera- und Fotomuseum Leipzig Thomas Kellner, Träger des diesjährigen Kunstpreises Düren, in der Sonderausstellung 170 Jahre Fotografie. Seit 2002 gehört die Arbeit Leipzig, Oper des Siegener Künstlers (geb. 1966 Bonn) zum Sammlungsbestand des Museums. Die Besucher können sich einen Eindruck über den vielseitigen Fundus an Fotografien quer durch die Kulturgeschichte der Menschheit verschaffen. So stehen klassische Arbeiten aus den Anfängen der Fotografie neben modernen Auffassungen, wie die collageartige Verbindung einzelner Bilder eines Thomas Kellners. Aus der umfangreichen Sammlung werden Portraits und Akte, Landschaften und Veduten von Künstlern wie Paul Nadar, Rudolf Dührkoop, Lehnert & Landrock, Hugo Erfurth, Fritz Lang, Walde Huth, Evelyn Richter, René Groebli, Jeanloup Sieff, Will McBride, David Hamilton, Lucien Clergue oder Jan Saudek gezeigt.

Das Kamera- und Fotomuseum Leipzig, Gottschalkstr. 9, 04316 Leipzig, hat Mi, Sa und So von 13–17 Uhr geöffnet.
Kontakt: Tel. (0341) 6 51 57 11; mueller@fotomuseum.eu

170 Jahre Fotografie, 20 Jahre Kamera- und Fotomuseum Leipzig
25. Juni bis 25. Oktober 2009