pressreleases

Thomas Kellner un der Start der Atlantis

"dear family and friends, the crew of shuttle flight STS-129 Atlantis...",
so ließt sich die Einladung der NASA, deren Unschlag Thomas Kellner vor einigen Wochen überrascht öffnete.

 
Für die nächsten zwei Wochen ist der Siegener Fotokünstler Thomas Kellner zu Gast im Cape Canaveral. Am Montag den 16. November plant die NASA den Start der Raumfähre "Atlantis STS-129". Von Florida aus soll sie sich auf den Weg zur Internationalen Raumstation ISS machen.

Bereits vor einigen Wochen erhielt Thomas Kellner eine persönliche Einladung vom Astronauten Leland Melvin, um sich den Start dieses 129. Space Shuttle Fluges anzusehen. Der Grund für diese einmalige Gelegenheit liegt in der langjährigen Freundschaft zwischen dem Künstler und Leland Melvin, Astronaut und Mitglied der sechsköpfigen Mannschaft, begründet.

Neben dem Interesse an der Fotografie verbindet die beiden auch das Interesse an der Raumfahrt. So versucht Thomas Kellner seit geraumer Zeit Zutritt zu der "Mission Control" der NASA zu erhalten, um dort zu fotografieren. Aber der Zugang zu solch heiligsten Hochsicherheitsräumen ist nicht ohne verhandeln und warten und wieder verhandeln möglich. Wenn die Sterne günstig stehen, kann sich der Siegener aber möglicherweise bald einen Traum erfüllen. Für zwei Wochen bleibt Thomas Kellner in Florida, um sich dort von der Atmosphäre eines Raumschiffstarts, den Vorbereitungen dazu und einem weiteren Raketenstart sowohl persönlich als auch künstlerisch inspirieren zu lassen.