pressreleases

THomas Kellner zeigt seine Arbeiten erstmals in einer Solo Ausstellung in China

Thomas Kellner in his exhibition at the Cotton mill factory, Pingyao International Art Center in Pingyao, China

Vom 19. bis zum 25. September findet in der 2700 Jahre alten historischen Stadt Pingyao in der nordchinesischen Provinz Shanxi das größte chinesische Fotofestival statt. Unter dem Motto Leben und Traum stellen Fotografen aus aller Welt ihre Arbeiten aus. In alten Fabriken, wie der Baumwollspinnerei, der Sony-Fabrik und in einem Dieselmotorenwerk finden Ausstellungen statt, genauso wie im Taoistischen Tempel oder Konfuzius-Tempel. An vielen Orten werden entlang der Straße Stellwände aufgebaut, Bilderparzellen entstehen an vielen Orten. Tausende und abertausende von Bildern und auch der Siegener Fotokünstler Thomas Kellner, wurde neben weiteren 70 internationalen Künstlern und Kuratoren eingeladen seine Serie Dancing Walls in seiner ersten chinesischen Einzelausstellung in Pingyao zu präsentieren. Die Serie Dancing Walls startete im Januar 2008 in Siegen und verließ nach weiteren Stationen in Köln, München und Saarbrücken den europäischen Kontinent. In den USA setzten die Arbeiten ihren Weg fort und wurden in Chicago, Houston und Los Angeles ausgestellt. Mit der Ausstellung in Pingyao haben die Dancing Walls von Thomas Kellner bereits den dritten Kontinent bereist. Eine Reise, die noch nicht beendet ist und deren weiterer Weg noch zu gehen ist.