pressreleases

Kunst zum Mitternachtsshopping in der Friedrichstraße

Die Museen öffnen Ihre Tore zum nächtlichen Kunstgenuß, die Stadt erleuchtet im tiefen Grün, der Einzelhandel bekommt Sonderöffnungszeiten und die Stadt wird voller Menschen sein.

Bei dem ersten Gespräch, ob nicht auch das Atelier eines Künstlers zum Mitternachtsshopping geöffnet sein sollte, kam prompt die Frage: Was hat Kunst denn mit Kommerz zu tun?

Thomas Kellner, geboren 1966 in Bonn, der Ende April den mit 5000 Euro dotierten Kunstpreis erhält, kann diese Frage schnell beantworten: Nur Kunst die einen Käufer findet, in einer Sammlung, in einem Museum bewahrt wird, hat für die Nachfahren eine Bedeutung. Ein Künstler lebt eben nicht von Luft, Liebe, Preisen und Stipendien, sondern in erster Linie über den Verkauf seiner Arbeiten in den Galerien und seinem Atelier.

Thomas Kellner lädt ein, den nächtlichen Atelierbetrieb zu besuchen, mit ihm über aktuelle Arbeiten und Ideen zu sprechen, seine anstehenden Brasilienreisen, aber auch die Auswirkungen der Rezension auf den Kunstmarkt zu hinterfragen. Der Dürener Kunstpreis ist Anlaß genug mit einem Glas Sekt anzustoßen. Neben verschiedenen Büchern, gibt es verschiedene Sondereditionen der letzten Jahre und natürlich auch aktuelle Arbeiten. Die ersten 10 Käufer erhalten obendrein eine Jahreskarte des Museums für Gegenwartskunst.

Atelier Friedrichstraße
Friedrichstraße 42
57072 Siegen

geöffnet 20-24 Uhr