pressreleases

Chicago. Brasilia. Reykjavik. Am Freitag eröffnete in der renommierten Chicagoer Schneider Galerie die Ausstellung Experimental Approaches (Experimentelle Herangehensweisen) mit Arbeiten des Siegener Fotokünstlers Thomas Kellner in der auch die neuesten Arbeiten aus der Serie flucticulus zu sehen sind (bis 3. März). Zeitgleich werden Kellners Arbeiten aus der Serie Brasilia in der Karla Osorio Galeria in Brasilia in einer Gruppenausstellung bis 3. Februar gezeigt. Kellners Serie Black & White wird noch bis zum 31. Januar mit einer Einzelausstellung im Reykjavik Museum of Photography in Island gewürdigt. 2018 verspricht für Thomas Kellner ein ebenso bewegtes Jahr zu werden, wie das vergangene Jahr 2017, dessen Höhepunkt die Einzelausstellung Fractured Architecture im Fox Talbot Museum in England mit über 14.000 Besuchern war.



Experimental Approaches: Part I
January 5 - March 3, 2018
Schneider Gallery, Chicago IL, USA

Thomas Kellner Black & White
December 7, 2017 - January 31, 2018
Reykjavik Museum of Photography, Reykjavik, Iceland

Síntese Dinâmica
December 4, 2017 - February 3, 2018
Karla Osorio Galeria, Brasilia, Brazil

Thomas Kellner flucticulus
November 3, 2017 – February 28, 2018
Kunstverein Siegen in Kooperation mit Hees Bürowelt

open studio
September 29, 2017 – January 31, 2018
Studio Thomas Kellner, Siegen, Germany