available books & catalogs & special editions

title: Tango Metropolis

editor (Herausgeber): ASK - Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler e.V.

authors (Autoren): Chmyreva I.

artists (Künstler): Thomas Kellner

format: 21×21cm | 8,27×8,27inches, 24 pages, softcover staplebound

languages (Sprachen): German, English, Russian

publisher (Verlag): seltmann+söhne

ISBN 978-3-946688-01-3

published (year): 2016

edition: 2500

price: 7,- Euros

Thomas Kellner inventor of visual analytical synthesis

Thomas Kellner's catalog Tango Metropolis shows his most famous work on iconic architectures and new world wonders. The unique images of „dancing“ buildings such as the Brandenburg Gate and Saint Basil's Cathedral are analogous contact sheets with hundreds of pictures. Kellner manages to breathe new life into architectural icons that probably have been photographed thousands of times. He awakes a previously unknown curiosity which can be observed in children when they open a kinder surprise egg.

In the trilingual essay (russian original and german and english translation),  Professor Chmyreva explains the term, which was invented by her, for Kellners work of „visual analytical synthesis“. This description hits the nail on the head. Interestingwise Chmyreva refers the terms analytical and synthesis onto Kellner´s work and ranges Kellners work with a reference to Cézanne and Signac.

"Kellner analyzes — and cognizes — both the optical method of analog photography and the subject matter leaving the latter within the environment and re-establishing its connection with the surrounding space." (Prof. Dr. Irina Chmyreva)

87#04 Moscow, Basilius Cathedral (night), 2014, C-Print, 61 x 83,7 cm, edition 12+3

Thomas Kellner Erfinder der visuellen analytischen Synthese

Der Katalog Tango Metropolis von Thomas Kellner zeigt seine berühmtesten Arbeiten über weltbekannte Architekturen und Neue Weltwunder. Die einzigartigen Bilder von „tanzenden“ Bauwerken wie dem Brandenburger Tor und der Basilius-Kathedrale sind analoge Kontaktbögen mit hunderten von Aufnahmen. Kellner gelingt es den wahrscheinlich tausendfach gesehenen Ikonen der Architektur neues Leben einzuhauchen. Er weckt eine bisher unbekannte Neugierde, die bei Kindern zu beobachten ist, wenn sie ein Überraschungsei öffnen.

Im dreisprachigen Text (russisches Original und Deutsche so wie Englische Übersetzung) erläutert Prof. Dr. Irina Chmyreva den von ihr geprägten Begriff für Kellners Arbeiten der „visuellen analytischen Synthese“. Diese Beschreibung trifft den Nagel auf den Kopf. Interessant ist, dass Chmyreva die Begriffe analytisch und Synthese auf Kellners Arbeit bezieht. Kellners Arbeit bezieht sich somit auf Cézanne und Signac.

„Kellner analysiert und kennt sowohl die optischen Bedingungen der (flächenbezogenen) analogen Fotografie als auch den visuellen Aufbau des abgebildeten Gegenstands selbst, und es gelingt ihm, das Objekt ohne es aus seinem realen Umfeld zu lösen, in eine Verbindung zum mehrdimensional erfahrbaren Umgebungsraum zu setzen.“ (Prof. Dr. Irina Chmyreva)

special edition

The first 100 catalogs have been numbered and signed

price 10,- Euros

thank you to Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstler for publishing this catalog for me, to seltmann+söhne for distribution, to Siegerlandmuseum Mrs Prof. Blanchebarbe for the venue. Special thanks to Prof. Irina Chmyreva for the wonderful essay about visual analytical synthesis, Julia Montanus and Natalia Kremer for proof reading and to Marc Babenschneider for the design. Thank you to Seltmann print art for perfect printing.