Solo Exhibitions

Dancing Walls

May 8 - June 15
Galerie Maurer, Munich, Germany

Arcguide.de - Der Internetführer für Architektur

 

Vor gut 10 Jahren begann Thomas Kellner berühmte Monumente mit Hilfe einer von ihm entwickelten Technik fotografisch zu dekonstruieren. Eine seiner ersten Arbeiten war der Eiffelturm in Paris. Aufgelöst in 36 verschobene oder gekippte Einzelaufnahmen, ist der Turm noch erkennbar, im Kopf des Betrachters jedoch, entsteht ein Bild aus Altbekanntem und aus neuen Assoziationen.

In der Folge bereiste er viele Länder und Kontinente und seine Fotos von Monumenten, Plätzen und Innenräumen haben inzwischen einen Umfang von bis zu 900 Einzelaufnahmen pro Bild erreicht. Seine Arbeiten, bekannt durch Ausstellungen und zahlreiche Publikationen, ziehen weltweit Betrachter und Sammler in ihren Bann. Dies gelingt ihm nicht nur durch sein striktes System, ein Foto aus vielen hundert hintereinander geschossenen, analogen Bildern aufzubauen, ohne auch nur eines auszulassen oder zu korrigieren. Es ist die Kunst, aus diesen Einzelteilen schon während der Aufnahmen ein verblüffend neues Bild zu produzieren, das die Idee der Architektur aufnimmt, um wie ein Jazzstück den Rhythmus, den Klang und die Atmosphäre frei zu variieren.

Ab 9. Mai ist nun seine Ausstellung "Dancing Walls" zusammen mit einigen frühen Photos in München zu sehen.


9. Mai bis 7. Juni 2008
Dienstag bis Freitag 14.00 - 18.30
Samstag 11.00 - 14.00


Galerie Maurer
Kurfürstenstr. 17
80799 München

http://www.galeriemaurer.de