Curatorial Projects

news

Abschied von den Chinesischen Kolllegen im Atelier Sabiene Autsch

Die Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstler verabschiedet die Besucher aus China

 

Kurz vor Ihrer Abreise und einem Besuch der Skulpturenschau in Münster waren die beiden Künstler Zeng Fanxu und Zhang Zhaofang mit Ihrem Dolmetscher Chen Yong in das  Atelier  Sabiene Autsch in der Friedrichstraße eingeladen. Vom späten Nachmittag bis in die Nacht tauschten sich die zahlreich erschienen Künstler der Siegerländer Arbeitsgemeinschaft mit den Kollegen aus der Kreispartnerstadt Deyang aus. Zu diesem Treffen der ASk mit den Chinesischen Kollegen stießen noch zwei Brasilianische Kollegen, Ivana und Anna Lopes hinzu, die derzeit in Projekten mit Jochen Dietrich, dem Stift Keppel und der Universität Siegen kooperieren. Viel gab es zu erzählen und zu erklären. Die beiden Chinesischen Künstler waren beeindruckt von all den Kunstwerken, die sie im Siegener Museum für Gegenwartskunst und im Museum Ludwig in Köln im Original sehen konnten, kannten Sie sie bis jetzt doch nur als relativ schlechte Abbildungen aus Büchern in der Heimat.

Die Künstlerkollegen waren beeindruckt von der Siegener Gastfreundschaft. Als gemeinsames Ziel konnte formuliert werden, den Austausch auf Ebene der Künstler weiter zu betreiben und sich in der jeweiligen Stadt für weitere Maßnahmen einzusetzen. Weiterhin besteht für die Chinesischen Künstler aus Deyang jährlich die Möglichkeit in Kooperation mit der Gesellschaft für Deutsch Chinesische Freundschaft, GDCF, und der Städtischen Galerie Haus Seel Ausstellungen in Siegen zu zeigen. Daneben wollen sich beide Seiten bemühen für Möglichkeiten von Atelierstipendien zu sorgen. Solche Arbeitsaufenthalte könnnten zu einer  wesentlich intensiveren Auseinandersetzung mit der anderen Kultur führen und den Künstler in seinem Schaffen fördern.