Curatorial Projects

projects

student works

 

Thema: Lippen lesen mit den Augen - Fotos mit den Ohren?
Die Welt des / der „Anderen“ mit dem Fotohandy erkunden
Leitung: Thomas Kellner
Lehrauftrag Fotografie / Wintersemester 2007/08

Die Teilnehmer des Seminars Handyfotografie hatten die Aufgabe, sich auf die Welt des Handys
und die Welt anderer einzulassen, sich der Schnelllebigkeit des modernisierten Mediums zu entziehen. Jeder Teilnehmer wählte ein für sich eigenes Thema. Bekannte und unbekannte, auch seltsame Welten begegnen uns in den vorgestellten Arbeiten: So z.B. zeigt das Haus der Großeltern von Christine Flamme den Blick in die Vergangenheit. Sie verknüpft die Erinnerung mit Fundstücken aus dem Haus, wie Tapeten und Gardinen, Textfragmenten, die zu einer vielschichtigen sinnlichen Erfahrung verbinden. In einer anderen Arbeit, einem produzierten Film von Marlon von Rüden und Christian Lohre sind die beiden Autoren zunächst die Regisseure, die das Handy einem Hund zur Aufnahme umbinden. Der Boden, die Landschaft und das Bild selbst scheinen zu fliegen, sich in einen Rhythmus zu verflüchtigen vom bewegten Bild der Aufnahme zur Bewegung des Bildes selbst zu einem neuen Horizont. Die SMS wird in der Arbeit von Nicolas Vredenburg zum Auslöser der Kamerafunktion und transformiert auf diese Weise zum Bestandteil des Bildes. Dieser konzeptionelle Ansatz führt uns in die private Welt von Textnachrichten, herausgelöst aus Ihren Zusammenhängen. Die Bilder bieten uns keine Möglichkeit der Identifikation mit dem Empfänger oder dem Sender der Nachricht. Dem Betrachter der Ergebnisse bieten diese Bildtextkombinationen gleichzeitig den Assoziationsraum zum Autor der Arbeiten und in die eigene Welt von Erinnerungen und Erfahrungen.
In jeder einzelnen Präsentation lassen sich nicht nur die unterschiedlichen Themen, sondern auch verschiedene bildnerische Ansätze erkennen. Die Qualität der Arbeiten und die enorme Individualität der Ergebnisse zeigen einmal mehr, dass ein so technisch konventionalisierter Apparat  zur künstlerischen Auseinanderssetzung zeitgenössischer Themen genutzt werden sollte.

 

 

Verena Brockhoff

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Valérie Dezes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anke Gerdhenrich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Timo Stemann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Andrea Stock

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marlon von Rueden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicolas Vredenburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Melanie Wigger