exhibitions

Eulen aus Berlin und Chaos in Athen
April 28 – May 6, 2012
Studio Thomas Kellner, Siegen, Germany

Eulen aus Berlin und Chaos in Athen

Ende April veröffentlicht Thomas Kellner seinen Beitrag zur Auseinandersetzung mit den griechischen Geldnöten: 44.000.000 Kunstgeld-Drachmen verlegt der Siegener Künstler zur Unterstützung von Künstlern und zweier Museen in Griechenland.
Bereits 2004 hatte Kellner in Athen eine seiner fragmentarischen Kompositionen „Chaos“ genannt und im Jahr 2000 schredderte er visuell die europäischen Währungen in seinem Projekt „Euroschredder“. Die aktuelle Situation sowie die Eröffnung des Siegener Kunstsommers mit dem Thema „Chaos“ sind der Anlass dafür, diese zwei Projekte zu verbinden.


Thema dieser Verbindung ist die künstlerische Auseinandersetzung mit dem finanziell strauchelnden Griechenland. In der Geschichte trugen diverse Schutzwährungen dazu bei, einen Wirtschaftsraum zu stabilisieren; und auch für Griechenland scheint dieser Gedanke nicht abwegig.

 

 

In seinem einzigartigen Stil greift Thomas Kellner nun auf die damals fotografisch entfremdete griechische Währung zurück und zerlegt bzw. „schreddert“ diese in ihre Einzelteile. Aus den Einzelteilen aber komponiert er einen neuen Kunstgeld-Schein. 44.000 Stück dieser Scheine werden gedruckt und rechnerisch auf die 11 Millionen Bürger Griechenlands verteilt. Das bewusst gewählte Verhältnis von 4:1fußt auf dem symbolischen Wert der Zahl vier. Denn was in der griechischen Finanzkrise gerade benötigt wird, sind etwas Glück und eine erfolgversprechende Lösung. Beides mag sich in der Idee einer Schutzwährung vereinen. Dabei schließt Kellners Bildkomposition ebenso zwei unterschiedliche Ebenen ein. Spiegeln die einzelnen Bildfragmente in ihrer Neukomposition zum einen das zusammenstürzende Finanzsystem wider, so drücken sie zum anderen die Möglichkeit eines Neuaufbaus aus.

Bilderstrecke: Offenes Atelier

Über das Kellner Logo gelangen Sie zu einer

Bilderstrecke des Ateliers!

Helfen Sie mit!

 

Griechische Künstler und zwei Museen (Fotomuseum Tessaloniki/Kretisches Museum für Zeitgenössische Kunst) sollen durch den Erlös des Griechenland-Projekts finanzielle Unterstützung erhalten. Mit jedem verkauften Bündel erhält Angela Merkel außerdem 1 Euro per Scheck, um die griechischen Schulden abzubauen:

 

Your Support:

Museum of Photography Thessaloniki (2 Euros per sale)

Museum of Contemporary Art Crete (2 Euros per sale)

Angeliki Douveri, greek Artist (2 Euros per sale)

Miss Chancelor Angela Markel to reduce the Greek credits (1 Euro)

My work titled: CHAOS (1 Euro)

Administration and taxes (2 Euros)

Für zu Hause

Auch in diesem Jahr findet wieder eine stille Auktion statt. 12 Werke können am Sonntag, den 6. Mai, vor Ort im Atelier in der Friedrichstraße ersteigert werden. Außerdem können Gebote auch per eMail (Betr.: "Auktion 2012") abgegeben werden! Die Auktion endet am 6. Mai um 18 Uhr - hier ein Überblick:

01#02, Zypressen, 1997, Cyantoypie, 24,5 x 18,7cm / 9,5" x 7,3", edition 2/10+3
07#05, no title, from the series: La Nature Provencale II, 1998, BW-Print, 24,5 x 18,7 cm, edition 4/10+3
22#06.1, 100 GD, 2000, C-Print, 26,8 x 17,6 cm / 10,5" x 6,9", edition 1/20+3
22#06.2, 200 GD, 2000, C-Print, 26,8 x 17,6 cm / 10,5" x 6,9", edition 1/20+3
ph-11-L-27_94-I1-85, Gorges du Regalon V, 1994/96, BW-Print, 16,4 x 23,5 cm / 6,5" x 9,3", edition 4/10+3
ph-11-L-48_97-I-24, Lost Memories No. 8, 1997, Cyanotype, 16,4 x 23,5 cm / 6,5" x 9,3", edition 1/10+3
45#01, Athens, Akropolis Eastside, 2005, C-Print, 30,4 x 28,0 cm, edition AP2/26+4
25#13, Koeln, Dom-Suedseite, 2001, C-Print, 22,8 x 21,0 cm / 8,9" x 8,2", edition 4/20+3
Modell zur Ausstellung am Glasmalereimuseum in Linnich, 2009
Modell zur Ausstellung am Espaco Cultural Contemporaneo, Brasilia Stadt, 2010
30#03, Leipzig, Bahnhof, 2001, C-Print, 26,8 x 17,6 cm / 10,6" x 6,9", edition 1/20+3
03#10, Paris, Fontaine Igor Stravinsky, 1997, C-Print, 34,5 x 14,5 cm / 13,6" x 5,7", edition 3/10+3

In Kooperation mit und Für:

Goethe-Institut Thessaloniki
Museum of Contemporary Art Crete
Museum of Photography Thessaloniki
Angeliki Douveri
support by City of Siegen
and support by Art Galerie
and great support by Filmaus