Group Exhibitions

Lustleib - LeidLeib

ASK Abreitsgemeinschaft Siegerländer Künstler

Lustleib – Leibleid
22.11. - 16.12. 2012
Städtische Galerie Haus Seel, Siegen

Mirjam Elburn, Andrea Freiberg, Günter Hähner, Thomas Kellner, Dagobert Koblenzer, Kai-Uwe Körner, Petra Oberhäuser, Helmut Riekel, Ingo Schulze-Schnabl, Olaf neopan Schwanke, Helga Seekamp, Susanne Skalski.

Eröffnung: Donnerstag, 22. Nov. 2012 um 19.00 Uhr
Begrüßung: Jens Kamieth, 1. stellv. Bürgermeister der Stadt Siegen
Eröffnungsrede: Olaf Neopan Schwanke 

 

Pressemitteilung zur ASK-Gemeinschaftsausstellung


LustLeib – LeibLeid
Körper im Kontext der Kunst

Die zahlreichen Veranstaltungen zum 90.jährigen Bestehen von Siegens ältestem Zusammenschluss Kunstschaffender, der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler, fanden bisher breite Aufmerksamkeit in den Medien wie auch bei dem kunstinteressierten Publikum. Drei Ausstellungen der Gruppe, einige Schauen einzelner Mitglieder, ein viel beachtetes Katalogprojekt, daneben wieder eine limitierte Kalenderedition mit Originalgrafik und eine Kunstmappe zeugten von der Produktivität der Gruppe. Zum Abschluss des Jubiläumsjahres zeigt die ASK nun mit der Schau LustLeib – LeibLeid  Körper im Kontext der Kunst eine Gruppenausstellung zum Thema Körperlichkeiten in der Galerie der Stadt Siegen Haus Seel. 14 der zurzeit 29 Mitglieder starken Gemeinschaft gestalten mit zum Teil brandaktuellen und bisher noch nicht ausgestellten Arbeiten die Themenausstellung zum  - wie gerade Ausstellungen in Österreich und Deutschland belegen – immer aktuellen Körperdiskurs. Dabei sind die gezeigten Arbeiten der ASK in den unterschiedlichsten Medien und Techniken (Malerei, Fotografie, Zeichnung, Grafik, Assemblage und Plastik) dicht am Diskursbegriff oder frei assoziativ, stellen Fragen zur Versehrtheit oder Unversehrtheit des menschlichen Körpers in und durch die Gesellschaft, diskutieren den gesellschaftlichen Umgang mit Fleischlichkeit und dessen Verhüllung oder gar Nivellierung, nehmen Tabuzonen der sozialen Konstruktion Körper in den Focus und kritisieren die kommerzielle Verdinglichung des körperhaften Wesens Mensch. Körper als Abgrenzung zum Außen, Körper in seiner Fragmentierung und als Modell, als Puppe etwa, sind Objekte künstlerischen Interesses. Tod und Sterben als Endpunkt lebendiger Körperlichkeit scheint da und dort durch, und der Körper als Ordnungsprinzip, als Organismus, ist ein weiteres weites, immer inspirierendes Feld.

Gezeigt werden Arbeiten folgender ASK-Mitglieder:
Mirjam Elburn, Andrea Freiberg, Renate Hahn, Günter Hähner, Margret Judt, Thomas Kellner, Dagobert Koblenzer, Kai-Uwe Körner, Petra Oberhäuser, Helmut Riekel, Ingo Schultze-Schnabl, Olaf neopan Schwanke, Helga Seekamp und Susanne Skalski

Die Schau in Haus Seel, Kornmarkt 20, 57072 Siegen, ist vom 22. November bis 16. Dezember zu sehen, Öffnungszeiten sind: Dienstag bis Samstag von 14 – 18 Uhr, Sonn- und Feiertage von 11 – 13 und 14 – 18 Uhr.


Zur Vernissage am Donnerstag, den 22. November, um 19.00 Uhr möchten wir Sie herzlich einladen. Es begrüßt Sie Fritz Hiller, Leiter von KulturSiegen für die Stadt Siegen, darüber hinaus auch Kai-Uwe Körner, künstlerischer Vorstand der ASK. Die Eröffnungsrede hält der Siegener Malerdichter Olaf neopan Schwanke.

Vertreterinnen und Vertreter der Kulturpresse sind zudem ganz herzlich eingeladen, sich schon vorab ein Bild von der Ausstellung zu machen. Dazu lädt die ASK am Dienstag, den 20. November um 17.00 Uhr in die Räume der Galerie Haus Seel ein.

Für weiterführende Informationen steht Ihnen unser Pressereferent zur Verfügung
Olaf neopan Schwanke
Bahnhofstraße 27
57072 Siegen
Tel.: 0271 – 38 79 027
@: neopan@web.de

Pressestimmen